Die Intension dahinter

Projektbeschreibung Öffentlich: Durch die Schaffung eines neuen Erlebnisweges möchten wir, die Landjugend St. Andrä Höch, für noch mehr Belebung des Demmerkogel‘s sorgen. Der geplante Wanderweg (Länge ca. 4km mit ca. 170 Hm) für die ganze Familie ist in mehreren Stationen gestaltet, die unter anderem auch eine fortlaufende Geschichte erzählt und Aufgaben für Kinder bereitstellen. Damit sollte insbesondere bei den Kindern spielerisch Bewusstseinsbildung für die Natur und Umgebung geschaffen werden, aber auch Erwachsene sollten vom Informationsangebot angesprochen werden. Von einem attraktiven Erlebnisweg und zahlreichen Besuchern sollte gleichbedeutend auch der lokale Tourismus rund um die Umgebung profitieren können.

Projektbeschreibung LEADER: Die Landjugend St. Andrä-Höch baut einen Erlebnisweg für die ganze Familie. Dieser vier Kilometer lange Weg mit ca. 170 Höhenmetern wird mit verschiedenen Stationen bestückt, bei denen jeweils ein Teil einer Kindergeschichte vom Demmerkogel erzählt wird. Personen, die den Wanderweg besuchen, können mittels Webapp, klassischer Website oder telefonisch weinen Wanderrucksack bei einem der sieben Partnerbetriebe in unmittelbarer Nähe zum Wanderweg reservieren. Die Kinder werden bei jeder Station einen Buchstaben erraten, welchen sie im Erlebnisheft eintragen müssen. Das ergibt dann am Ende ein Wort, mit dem sie bei der Rucksackrückgabe eine goldene Wandernadel bekommen. Das Ziel ist es, dass die Kinder die Natur besser kennen lernen und im Alltag vieles intensiver wahrnehmen. Kinder, die den Erlebnisweg besuchen, sollen diesen Tag lange in Erinnerung behalten.

Statement Landjugend: Weit mehr als 10.000 Arbeitsstunden in knapp drei Jahren wurden von der Landjugend Ortsgruppe St. Andrä-Höch investiert, um dieses neue Ausflugsziel zu errichten. Wir bedanken uns recht herzlich bei all unseren fleißigen Helfern und insbesondere an die Projektleitungsgruppe bzw. das Komitee der Landjugend.


Die acht Erlebnisstationen:

Station 1 – DAS TURNIER DER ALTEN ZEIT

An einer Lichtung, ganz in der Nähe der Hubertusgrotte kannst du ein fast in Vergessenheit geratenes Spiel kennenlernen: Eine Lehmkegelbahn. Mit einer Kugel wird versucht auf Lehmboden möglichst viele Kegel umzustoßen, ein amüsantes Spiel für Jung und Alt.

Station 2 – FIT FÜR JUNG UND ALT

An dieser Station können als kleines Aufwärm-Training für den nachfolgenden Wanderweg verschiedenste Fitness-Übungen gemacht werden. Insgesamt 24 Übungen wurden auf zehn Tafeln verteilt und in die Bereiche Kopf, Arme, Beine, Gelenke, & Ausdauer gruppiert – Das perfekte Aufwärmen für eine abenteuerliche Wanderung auf den Demmerkogel.

Station 3 – MIT GESPÜR ZUM WELTREKORD

Ausgerüstet mit einer Augenklappe (im Abenteuerrucksack zu finden) absolvieren die jungen Abenteurer an dieser Station einen Barfuß-Weg mit unterschiedlichen Untergründen.

Ein riesiger Bilderrahmen mit wunderschönem Ausblick dient als ganz besondere Photo-Location für ein Gruppenfoto – mit dabei am Foto: Der größte Klapotetz der Welt.

Station 4 – VERIRRT AM DEMMERKOGEL

Volles Vertrauen auf den eigenen Orientierungssinn bedarf es an dieser Station: Am Weg zum höchsten Punkt des Demmerkogels wartet auf dich ein Labyrinth: Kann der richtige Ausgang gefunden werden, gibt’s einen weiteren Lösungsbuchstaben für das Logbuch. 

Station 5 – WEITBLICK AM (HÖCH)STEN PUNKT

Am höchsten Punkt des Demmerkogels, da wo vor nicht all zu langer Zeit noch die Demmerkogelwarte stand, befindet sich die fünfte Station des Abenteuers. 

Mit dem Fernglas aus dem Abenteuerrucksack muss das Heizkraftwerk Werndorf erspäht werden. Wurde es gefunden können durch die Himmelsrichtung zwei weitere Lösungsbuchstaben in das Logbuch eingetragen werden.

Station 6 – DIE RINGE DER WAHRHEIT

Eine Station für Naturliebhaber: Hier lernst du verschiedene Baumarten aus der Region kennen und kannst versuchen an einem Baumstumpf das Alter des Baumes zu bestimmen. Findest du das Alter heraus und kannst sagen, welche Baumart im Schaukasten gesucht wird, gibt’s einen weiteren Lösungsbuchstaben für dein Logbuch. 

Station 7 – DER KLANG DER NATUR

Inmitten der Natur kann an dieser Station die besondere Geräuschkulisse des Waldes ganz genau wahrgenommen werden: Auf dich wartet eine Liegefläche mit zwei Hörmuscheln, durch welche man die vielen Geräusche des Waldes noch intensiver wahrnehmen kann – die perfekte Station für eine kurze Rast. Bitte vergiss nicht den Gehörschutz anzulegen, wenn du dich in das Gerät legst, zu laute Geräusche können deinem Gehör schaden.

Station 8 – KUGELRUND AM DEMMERKOGEL

Zum Abschluss der Abenteuerwanderung wartet eine Murmelbahn mit mehren Teilen. Landet die Murmel im vorgesehenen Auffangbehälter und wird die gespielte Melodie im dritten Teil der Bahn richtig erkannt, kann das Lösungswort endlich durch den letzten fehlenden Buchstaben ergänzt werden.

Zum Abschluss kann am Bilderrahmen (vor dem größten Klapotez der Welt) ein Abschiedsfoto gemacht werden. Der Rucksack kann an den Abholstationen zusammen mit dem Lösungswort gegen ein kleines Andenken an das Große Abenteuer am Demmerkogel eingetauscht werden.

Die Geschichte von Hans & Wini Wiedehopf

Auf deiner Wanderung rund um den Demmerkogel lernst du auch die märchenhafte Geschichte von Hans und Wini Wiedehopf kennen. Sie besteht aus 17 Teilen und wartet auf dich am Wegesrand. 

Zum Inhalt: Hans geht in die weite Welt hinaus und trifft zu seinem großen Glück Wini Wiedehopf. Auf ihrer gemeinsamen Reise erfahren sie von einem kleinen Zwerg, dass die Bewohner der Schmetterlingswiese in große Not geraten sind. Natürlich wollen Hans und Wini helfen. Wie sie es schaffen die Bienen, Hummeln, Marienkäfer, Heuschrecken und Schmetterlinge zu retten, das erfährst du unterwegs.

Eine Geschichte von Frau Sabine


Mehr Informationen unter www.demmerkogel.com



© Landjugend St. Andrä-Höch 2019